Ukulele lernen

Weltbester Online Ukulele Kurs im Test

Ich möchte dir heute einen Online-Kurs vorstellen, mit dem du sehr einfach und effektiv Ukulele lernen kannst.

Natürlich gibt es viele kostenlose gute Ressourcen im Internet, aber gerade für Einsteiger ist es schwierig, bei dem Überangebot strukturiert und mit Methode ein Instrument zu lernen. Bei Online-Kursen dagegen bauen die Video-Lektionen aufeinander auf und begleitende PDF-Anleitungen und MP3-Backingtracks sorgen für einen strukturierten und effektiven Unterricht, der einem roten Faden folgt. Wenn du ernsthaft vorhast Ukulele zu lernen, dann suche dir entweder einen Lehrer vor Ort, kaufe dir ein gutes Buch oder investiere am besten in einen guten Onlinekurs.

Der vielleicht weltbeste Ukulele-KursUke like the Pros”

Ich muss gestehen, dass ich von den deutschsprachigen Online-Kursen nicht sehr überzeugt bin. Meistens lernt man dort nur ein paar Griffe und Lieder, mehr nicht. Und die traditionelle Anschlagtechnik wird aus Unwissenheit gar nicht gelehrt. Diese Kurse folgen keinem System, das dich zu einem richtigen Ukulele-Spieler macht. Dort setzen die Kurse des Amerikaners Terry Carter an, die ich dir nun vorstellen möchte.

Vielleicht kennst du Terry Carter bereits von seinem YouTube-Kanal Uke like the Pros. Wer ein bisschen Englisch versteht, kommt mit seinem Unterricht sehr gut zurecht. Die Videos sind selbsterklärend und die Art und Weise, wie Terry das Ukulelespielen vermittelt, ist sehr klar und ansprechend.  

Ich habe deshalb beschlossen, seine kostenpflichtigen Kurse, die er über seine Website „www.ukelikethepros.com“ vertreibt, mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Ich habe mir einen Testzugang besorgt und viel Zeit damit verbracht, seine Kurse für dich auf die Lehrmethodik, den Unterrichtsstil und die Benutzerfreundlichkeit zu überprüfen. Das Ergebnis hat mich sehr begeistert.

Dein Ukulele-Lehrer Terry Carter

Ukulele lernen Terry Carter
Screenshot: Terry Carter, Uke like the Pros

Terry Carter ist ein in San Diego ansässiger Sänger, Songwriter, Ukulele-Spieler und Gitarrist.

Er hat einen Master of Music von der University of Southern California, Los Angeles, sowie einen Bachelor of Music von der San Diego State University. Er hat mit zahlreichen Musikern zusammengearbeitet, darunter Weezer und Josh Groban, und Musiktitel für Sendungen auf Animal Planet, CBS und MTV geschrieben. Insgesamt verfügt Terry Carter über 25 Jahre Spiel- und Lehrerfahrung.

Seit 2015 betreibt er seinen eigenen Ukulele-Kanal auf YouTube, wo er wöchentlich kostenlose Video-Tutorials anbietet. 2017 hat Terry angefangen, Online-Unterricht über „Uke Like the Pros“ anzubieten. Er verschickt wöchentlich E-Mails mit kostenlosem Unterrichtsmaterial und bietet auch persönliche Interaktionen an.

An wen richtet sich “Uke like the Pros”?

Auf der Website gibt es auch Inhalte für fortgeschrittene Spieler, aber „Uke Like the Pros“ richtet sich wie viele andere Ukulele-Lehrseiten vor allem an Anfänger und fortgeschrittene Spieler, die ihre Fähigkeiten erweitern möchten. Dies ist sinnvoll, da Neulinge typischerweise diejenigen sind, die Unterricht suchen.

Welche Kurse gibt es?

Terry Carter hat mittlerweile 9 Videokurse erstellt, die du entweder einzeln erwerben kannst oder auf die du über eine Jahres-  oder Monats-Mitgliedschaft Zugriff erhältst.

Es gibt Kurse für absolute Anfänger, aber auch solche, die sich auf bestimmte Themenbereiche konzentrieren wie z.B. Fingertechniken und Musiktheorie und auch für fortgeschrittene Spieler interessant sind.  

Kursübersicht:

  1. Ukulele Bootcamp: kleiner Kurs für den absoluten Beginner
  2. Master the Ukulele 1: Umfassender Kurs für Einsteiger und Wiedereinsteiger
  3. Master the Ukulele 2: Umfassender Kurs für leicht Fortgeschrittene
  4. Fingerstyle Ukulele Mastery: Anschlag- und Fingerpicking-Techniken
  5. 15 Days Fingerstyle Challenge: kleiner Fingertechnik-Kurs
  6. Baritone Ukulele Bootcamp: Einführung in das Spielen der Bariton-Ukulele
  7. Music Reading: Grundlagen der Musiktheorie für Einsteiger und Fortgeschrittene
  8. 23 Ultimate Chord Progessions: die besten Akkordabfolgen
  9. Guitarlele for Ukulele & Guitar Players: Einführung in das Spielen der Gitalele
Ukulele Kurs Übersicht
Screenshot: Kursübersicht: Uke like the Pros

Alle Kurse, die du gekauft hast oder in deiner Mitgliedschaft enthalten sind, findest du in der Bibliothek (Library).

Mit welchem Kurs solltest du anfangen, Ukulele zu lernen?

Die Website hat ein gut organisiertes Layout, das es dir leicht macht, die verschiedenen Optionen und Kurse anzusehen und zu entscheiden, welche Kurse für dich am besten geeignet sind.

Ukulele Bootcamp

Ukulele Bootcamp
Ideal für den Schnellstart

Für den Einstieg empfehle ich das „Ukulele-Bootcamp“, das sich an absolute Anfänger richtet. Dieser kleine Kurs für Ukulele-Neulinge kostet gerade mal 20 $ (ca. 19 Euro) und enthält 25 Lektionen, darunter eine Einführung in die verschiedenen Ukuleletypen, die richtige Haltung, erste Akkorde, wie man zupft und einfache Anschläge macht. Ein perfekter Start, um ins Thema zu kommen und zu schauen, ob das Ukulele-Spielen etwas für einen ist.

Wenn du weiterkommen möchtest, als nur ein paar Akkorde zu kennen, dann solltest du mit „Master the Ukulele 1“ starten und im Anschluss deine Fähigkeiten mit „Master the Ukulele 2“ vertiefen und ausbauen.

Master the Ukulele 1

Einsteigerkurs Ukulele
Umfangreicher Einsteigerkurs

Dieser Kurs ist der perfekte Einsteigerkurs für alle, die nicht nur mal „reinschnuppern“ möchten. Er beinhaltet 31 teils 15-minütige Videolektionen und startet mit ersten einfacheren Akkorden, Strumming-Pattern und gut ausgesuchten Liedern. Später lernst du sogar Blues- und Jazzakkorde sowie einfache Skalen, mit denen du zu improvisieren lernst. Die Songsauswahl ist sehr gut. Auch der Ukulele All Time Classic „Somewhere over the Rainbow“ ist dabei.

Wenn du diesen Kurs abgeschlossen hast, besitzt du ein solides Fundament und kannst schon ziemlich gut Ukulele spielen. Möchtest du noch weiterkommen, dann lege ich dir den Nachfolgekurs ans Herz.

Master the Ukulele 2

Ukulele-Kurs Fortgeschritten
Für Fortgeschrittene

Dieser Kurs baut auf dem ersten Teil auf und geht noch tiefer in die Materie. Er bietet 26 Lektionen, die dein Ukulele-Spiel weit über die Grundlagen hinausführen. Du lernst anspruchsvollere Strumming-Pattern, Lieder und Stile, darunter Blues, Flamenco, Klassik und Reggae, und eine Menge guter Songs.

Wenn du mit diesen drei Kursen startest, dann bist du erst mal gut versorgt. Die Fingerstyle-Kurse sind für jeden zu empfehlen, der seine Anschlag- und Zupftechnik ausbauen möchte und können natürlich auch parallel als Ergänzung zu den Einsteigerkursen durchgenommen werden- genauso wie der Music Reading Kurs (Notenlese-Kurs) und der Kurs über die besten Akkordfolgen.

Benutzerfreundlichkeit

Alle Kursmenüs enthalten kurze Beschreibungen der Lektionen, damit du weißt, was dich erwartet. Auf diese Übersichten hast du allerdings erst nach dem Kauf Zugriff.

Du kannst die Lektionen so oft wiederholen, wie du möchtest. Sobald du bereit bist, zur nächsten Lektion überzugehen, kannst du die Lektion als abgeschlossen markieren und zur nächsten übergehen.

In jeder Lektion wird anschaulich Schritt für Schritt erklärt, wie der Akkord oder das Lied gespielt wird, mit hilfreichen Tipps zum Anschlag und mehr.

Backingtracks und PDF-Anleitungen

PDF Downloads und Backingtracks
PDF-Anleitungen und Backingtracks

Sobald du dich für eine Lektion entschieden hast, kannst du sie online mitspielen. Du hast auch die Möglichkeit, MP3-Playalongs herunterzuladen oder über einen integrierten Player direkt im Browser abzuspielen. Playalongs oder Backingtracks sind Musikstücke, bei denen ein Instrument, hier die Ukulele, stummgestaltet ist, damit du diese Stimme mit deiner Ukulele übernehmen kannst. So wird eine Band simuliert. Das ist eine tolle Übung und macht viel Spaß. Es ähnelt dem Zusammenspiel mit anderen Musikern.

Zu jeder Lektion gibt es die Akkorde und Lieder auch immer als PDF-Anleitung zum Downloaden und Ausdrucken, damit du auch mal offline üben kannst.

4K-Videos mit Naheinstellungen und Grafik-Einblendungen

In den Videos hast du immer einen guten Blick auf Terrys Finger. Du kannst auch zur Vollbildansicht wechseln, wenn du eine noch schärfere Ansicht wünschst. Viele der Videos wurden in 4K aufgenommen, so dass sie scharf und klar sind.

Hier ist ein Beispiel aus dem Ukulele-Bootcamp. In dieser Lektion nimmt sich Terry etwas mehr als drei Minuten Zeit, um F-Dur einzuführen, damit du alles über den Akkord und seine Verwendung erfährst.

Screenshot Ukulele Kurs
Es gibt viele detailreiche Aufnahmen und tolle Erklärungen

Akkorde und Tabs werden auf dem Videoscreen immer eingeblendet. Während des Spiels läuft häufig ein Cursor mit den Noten mit, so weißt du stets, an welcher Stelle des Liedes sich Terry befindet.

Master the Ukulele 1 Ausschnitt
Screenshot “Master the Ukulele 1”: Noten und Tabs werden immer eingeblendet

Stil und Unterrichtsmethode

Terrys Stil ist unkompliziert und für jeden gut zugänglich. Er ist freundlich und professionell, wenn es darum geht, Ukulele-Einsteiger zu ermutigen. Er erklärt sehr verständlich und redet langsam und deutlich, was es auch für nicht Muttersprachler einfach macht, sein Englisch zu verstehen.

Ukulele Lehrer Terry Carter
Screenshot: Terry Carter erklärt einfach und verständlich

Er weiß vor allem auch, welche Fehler gemacht und welche Fragen bei den Schülern aufkommen werden und gibt schon im Video die richtigen Anweisungen und Tipps. Das kann er nur deshalb, weil er selbst seit Jahren Ukulele unterrichtet. Bei vielen Ukulele-Kursen ist es so, dass sich ein Gitarrist eine Ukulele schnappt und glaubt, dieses Instrument zu beherrschen und es anderen beibringen zu können. Das ist ein großer Trugschluss. Ukulele ist ein eigenständiges Instrument und sollte von einem Profi unterrichtet werden. Und das ist Terry Carter zu 100 Prozent.

Schaue dir unbedingt Terrys kostenlose Videos auf YouTube an. Dort kannst du dir ein eigenes Bild von seinem Unterrichtstil machen. Oder besuche gleich seine Website.

Hier geht’s zur Website von Terry Carter

Weltweite Community

Terry Carters Ukulele-Kurse werden von Schülern weltweit gebucht und sind ein Riesenerfolg. Du hast über die Kommentarfunktion, die Möglichkeit mit anderen Teilnehmern in Kontakt zu kommen und dich auszutauschen. Sogar Terry selbst kannst du darüber anschreiben, solltest du Fragen zu bestimmten Themen haben.

Kommentarfunktion Uke like the Pros
Screenshot “Uke like the Pros”: In der Kommentarsektion herrscht reger Austausch

Preise

Mitgliedschaften

Es stehen zwei Mitgliedsstufen zur Auswahl. Die Basis-Mitgliedschaft für 12,99 $/Monat (ca. 12 Euro) ist ideal für Anfänger, die sich nicht ganz sicher sind, ob sie bereit sind, eine größere Investition zu tätigen. Es sind aber nicht alle Inhalte abrufbar. Der wichtigste Einsteigerkurs Master the Ukulele 1 ist allerdings inklusive.  

Dann gibt es noch die Premium-Mitgliedschaft für 14 $ (ca. 13 Euro) bei jährlicher Zahlung oder 19,99 $ (ca. 18 Euro) bei monatlicher Zahlung. Hier hast du Zugriff auf sämtliche aktuellen und zukünftigen Inhalte, solange du Mitglied bist. Wenn du dir sicher bist, dass du dich längerfristig mit der Ukulele beschäftigen möchtest, dann ist das sicher die beste Option.

Beide Mitgliedschaften sind jederzeit kündbar, was das Angebot sehr fair macht.

Mitgliedschaften Uke like the Pros
Du kannst zwischen drei Mitgliedschaften wählen

Einmalzahlung

Sehr gut finde ich, dass du auch jeden Kurs einzeln kaufen kannst. So bist du unabhängig von einer Mitgliedschaft und hast ein Leben lang Zugriff auf diesen Kurs. Eine gute Option für jeden, der sich nicht binden möchte.

Oft kannst du mehrere Kurse auch miteinander kombinieren und durch Preisnachlässe Geld sparen.

Die beiden „Master the Ukulele“-Kurse kosten z. B einzeln 67 $ (ca. 60 Euro), können aber auch gemeinsam mit einem satten Preisnachlass auf einen der Kurse erworben werden. Das Angebot ändert sich ständig, manchmal gibt es auch Rabatt-Aktionen, wo du nochmal 20 % auf alle Kurse einsparen kannst.

Bezahlung und Garantie

Die Bezahlung läuft wie gewohnt ganz bequem über Paypal oder Kreditkarte. Gleich nach dem Kauf, erhältst du eine E-Mail mit deinen Zugangsdaten und kannst loslegen.

“Uke Like the Pros” bietet für die gekauften Einzelkurse eine Geld-zurück-Garantie für Benutzer, die nicht zufrieden sind, an.

Tipp: Überlege dir vorher genau, welche Kurse du benötigst und entscheide dann, ob für dich eher ein Abonnement in Frage kommt, mit Zugriff auf alle Inhalte, oder ob der Kauf einzelner Module nicht doch ausreicht und du damit günstiger fährst. 

Extra Tipp: Würde ich heute anfangen, Ukulele zu spielen, dann wäre Master the Ukulele 1 meine erste Wahl. Dieser Kurs deckt im Grunde alles ab, was ein Ukulele-Einsteiger wissen muss, inklusive cooler Songs und tollen Akkordfolgen unterschiedlichster Musikstile.

Pro und Kontra

Es gibt vieles, was ich wirklich großartig finde an “Uke like the Pros”. Zunächst einmal verströmt die Seite ein sommerliches Ukulele-Feeling und macht Lust darauf, dieses kleine Saiteninstrument zu erlernen. Terrys sympathische Ausstrahlung tut ihr Übriges. 

Pro

  • Klare Struktur und gute Methodik
  • Mehr als 300 Lektionen allein im Bereich der Basis-Mitgliedschaft
  • Entspannter und kompetenter Lehrer
  • Tolle Unterrichtsmaterialien
  • Ansprechende Videos in 4K
  • Ständig neue Inhalte
  • Weltweite Community
  • Jederzeit abrufbar auf PC, Smartphone und Tablet

Kontra

  • Keine Übersicht der Songs vor dem Kauf
  • Kurs auf Englisch

Für die meisten stellt es sicher keinen Nachteil dar, dass der Kurs auf Englisch ist. Aber auch mit wenigen Englisch-Kenntnissen ist der Kurs gut zu bewältigen, weil Terry Carter eine einfache und klare Sprache benutzt. Die Videos und Übungen sind außerdem mit Hilfe der Einblendungen von Bildern und Noten selbsterklärend. 

Fazit – Ukulele lernen mit “Uke like the Pros

Terry Carters Ukulele-Kurs ist weltweit einer der umfassendsten und professionellsten Online-Kurse, mit denen du Ukulele lernen kannst. Der Inhalt und die Lehrmethode sind einfach nur als sehr gut zu bezeichnen. Kaum ein Ukulele-Lehrer hat diese Erfahrung und strahlt solch eine Ruhe aus. Bei ihm bist du sehr gut aufgehoben. Er nimmt dich an die Hand und bringt dir dieses bezaubernde Instrument mit tollen Übungen und gut ausgesuchten Songs Schritt für Schritt näher.

Die Kurse sind vor allem für Einsteiger gedacht. Aber auch wer kein Anfänger ist, findet hier viele nützliche Informationen, einschließlich einiger cooler Jazz-Akkordmelodien.

Die monatlichen Preise für die Mitgliedschaften oder die Einzelkurse liegen auf dem marktüblichen Niveau und gehen absolut in Ordnung, erst recht bei diesem großen Umfang. Wie viele andere Websites, auf denen man Online-Kurse kaufen kann, bietet “Uke like the Pros” eine kostenlose Probezeit an.

Grundsätzlich würde ich einen guten Online-Kurs einer Ukulele-Schule in Buchform immer vorziehen, weil das Lernen moderner und flexibler ist und du die bessere Anleitung bekommst. Wenn ich Online-Kurse zum Ukulele lernen empfehlen würde, dann Terry Carters “Uke like the Pros”, die sicherlich zu den besten der Welt zählen.  

Hier geht’s zur offiziellen Website von Terry Carter


Ukulele lernen – 10 häufige Fragen / FAQs

1. Ist es schwer Ukulele zu lernen?

Die Ukulele ist leichter zu erlernen als die Gitarre und andere Saiteninstrumente wie zum Beispiel E-Bass oder Mandoline. Sie hat nur vier Saiten, die meistens aus Nylon bestehen. Diese sind weicher und schonender für die Fingerspitzen und verursachen keine Fingerschmerzen wie bei Gitarren. Die geringe Größe verringert die Spannung im Handgelenk, da die Töne ohne Dehnung erreichbar sind

2. Kann man sich Ukulele selbst beibringen?

Ja, du kannst dir das Ukulele-Spiel selbst beibringen. Ich habe es auch getan mit Hilfe von Büchern und Online-Kursen. Es gibt auch zahlreiche kostenlose Ressourcen wie z.B. YouTube sowie Websites wie diese hier, die ausführlich erklären, wie man anfängt.

3. Warum Ukulele lernen?

Die Ukulele ist ein sehr anfängerfreundliches Instrument, auch wenn du keine Erfahrung mit einem Instrument hast. Sie ist viel leichter zu erlernen als zum Beispiel Klavier oder Saxophon und viel günstiger. Außerdem macht Ukulele spielen einfach Spaß und sie kann wegen ihrer kompakten Größe überall mit hingenommen werden.

4. Was ist einfacher zu lernen, Ukulele oder Gitarre?

Ukulele ist viel leichter zu erlernen als die Gitarre. Sie ist kompakter und hat nur vier Saiten im Vergleich zu der sechsaitigen Gitarre.

5. Was für eine Ukulele für Anfänger?

Als Anfänger solltest du dich an Sopran- oder Konzert-Ukulelen halten. Diese Ukulelen Typen haben diesen unverwechselbaren traditionellen Klang, der einem wahrscheinlich im Kopf hängen bleibt, und sie sind klein genug, um sie auf Reisen mitzunehmen.

6. Welche Ukulele ist die richtige?

Die Sopran-Ukulele  ist der beliebteste und bekannteste aller Ukulele-Arten, und ihr Klang ist derjenige, der am meisten mit der Ukulele in Verbindung gebracht wird. Wenn du das Bild einer Ukulele im Kopf hast, denkst du wahrscheinlich an die kleine Sopran-Ukulele. Jeder Ukulele-Spieler sollte mindestens eine Sopran-Ukulele besitzen.

7. Welche Ukulele für Erwachsene?

Wenn du den typischen hawaiianischen Klang willst und kleine Hände hast, dann starte mit einer Sopran-Ukulele. Wenn du ein Erwachsener mit größeren Händen bist, probiere vielleicht die Konzert-Ukulele oder die Tenor-Ukulele aus.

8. Welche Ukulele für Kinder?

Die Sopran-Ukulele ist ideal für die ganz Kleinen oder Kinder im Grundschulalter. Sie ist mit ca. 51 cm die traditionellste Größe. Sie ist auch die häufigste, und sie bringt den klassischen Ukulele-Sound mit.

9. Wie viel kostet eine Ukulele?

Gute Einsteiger Ukulelen aus Holz sind schon zwischen 50-100 Euro zu bekommen. Kleine ordentliche Kinder-Ukulelen aus Kunststoff bereits ab 20 Euro. Semi-Professionelle Ukulelen starten bei ca. 300 Euro. Profi-Instrumente können auch mehrere Tausend Euro kosten.

10. Welche Ukulelen gibt es?

Es gibt vier Hauptgrößen von Ukulelen. Sopran, Konzert, Tenor und Bariton. In letzter Zeit gewinnt auch das Sopranissimo an Popularität, dieses ist sogar noch kleiner (40 cm) als die soprangroße Ukulele. Weitere Ukulelen-Arten sind Bass-Ukulele, Guitalele und die elektrische Ukulele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.